Veröffentlicht in Allgemein, Erinnerungen, Seele

Stimmt’s?: Das Gewicht der Seele 

In einem Film heißt es: „Wir alle verlieren 21 Gramm in dem Moment, in dem wir sterben.“Ist das eine wissenschaftliche Wahrheit?Hansjörg Gottschalk, Offenbach

Quelle: Stimmt’s?: Das Gewicht der Seele | ZEIT ONLINE

ich weiß nicht ob es stimmt. Jedenfalls hat mir gestern jemand gesagt, er will mehr von meiner Seele wissen. Was soll ich sagen. Ich weiß doch nicht, ob ich eine habe.

Laut Wikipedia wiegt die Seele 21 Gramm, Das kann ja nicht viel sein wenn ich von meinem normalen Gewicht ausgehe und wenn ich tot bin wird es keiner merken.

Mein BMI liegt im Normalbereich, Größe 1,68, Gewicht 61 kg

Veröffentlicht in Allgemein, Bosheit, Erinnerungen, Fake

die Vogelspinne

die Vogelspinne war die schlimmste aller Erfahrungen in meinem Leben. Die Vogelspinne war oder ist ein Mann. Er nannte sich so im Netz und ich dumme Kuh bin irgendwie an ihn geraten. wir haben uns geschrieben ein paarmal. es hätte mir damals schon auffallen müssen dass er ein Arschloch ist. Aber, natürlich hab ichs nicht gemerkt. Ich hab mir diesen Menschen so zurechtgestrickt wie ich ihn gerne gehabt hätte. Wäre ich damals vor jetzt bestimmt 15 Jahren so schlau gewesen wie heute, hätte ich mich niemals mit ihm getroffen. Ich hab mich einsam gefühlt. Wenn sich jemand, oder in diesem Falle ich, einsam fühlt, kann das passieren, daß man nicht merkt, daß man eigentlich überhaupt nicht gewünscht ist. Sehr traurig und ich verurteile mich dafür sehr. Ich hab 15 Jahre meines Lebens an diesen Idioten gehängt in Gedanken, denn getroffen haben wir uns ja fast nie. DAS hätte mir schon sagen müssen, Frieda, der Typ hat kein Interesse an Dir. Mann war ich blöd. Brauche 15 Jahre um zu kapieren, ich bin nur eine von vielen, sicherlich. Ich weiss es nicht, ich denke es mir, der Kontakt ist abgebrochen, schon lang eigentlich, wenn Kontakt übers Netz da war, war es eben nur sporadisch, wir haben uns sofort gezofft. Der Mensch hat keine Bildung, er bildet sich zwar viel ein, weiß aber nichts. Ist dumm wie ein Brot. Jetzt hab ich es überwunden und ich bin froh, nicht mehr an ihn denken zu müsssen und ihn nicht mehr sehen zu müssen. Ich hab einen Fehler gemacht, ich hab zugelassen, daß er einmal mit mir intim war, ein einziges unglückliches Mal, was besser nie geschehen wäre. Ich frage mich heute noch, wie es dazu kommen konnte. Denn im Grunde genommen hat er sich nur selbst befriedigt, gefühllos, wie ein lebloses Stück Fleisch. Gesehen hab ich von ihm nichts. Ekelhaft daran zurückzudenken, aber ich muss es endlich mal aufschreiben. Schreiben ist Therapie. Es hilft mir, meinen Hass in die richtigen Bahnen zu lenken. Stehen sie auf einem Blatt Papier oder hier im Netz, sind sie aus meinem Kopf raus.

Veröffentlicht in Allgemein, Erinnerungen

Selbstgemachter Blumenkorb aus FIMO

ohne Vorlage selbstgemacht

hier die versprochene Arbeit hergestellt aus Fimo, mehr als 20 Jahre alt.

Ich hab noch eine zweite Arbeit, die ich aber momentan in meinem Chaos nicht finden kann. Wenn ich meine vielen Kisten durchgesucht habe, reiche ich es nach. Irgendwo muss es ja sein. Weggeworfen hab ich es nicht. Das weiß ich genau. Es hat mir viel bedeutet.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Erinnerungen, Technik, Traum, Zeit

Neues Telefon gekauft und programmiert

früher waren die Telefone einfach, sie hatten eine Wählscheibe, die moderneren schon einen Nummernblock und waren meistens von der Telekom, als die Telekom noch Fernmeldeamt hiess und zur Deutschen Post gehörte. Ich hatte mir mal eins vor jahren ersteigert aus Nostalgiegründen, habs aber dann wieder veräussert. Das W48 :

Natürlich hatte ich in den Jahren einige Telefone, gestern hab ich eins entsorgt, was mir seit längerem auf die Nerven ging, weil es nie funktioniert hat und war auch noch ein deutsches Fabrikat von der Firma Detewe, gibts immer noch zu kaufen, ich bin froh dass das jetzt weg ist. jetzt hab ich seit gestern das hier:

Sehr schönes Design, schnurlos, mit AB, eine Bedienungsanleitung, so gross wie für einen Mittelklassewagen, aber ich habs hingekriegt, es funktioniert jetzt einwandfrei, Learning bei doing, ich hab nur zweimal in die Anleitung schauen müssen.

Wie gefällt es euch ?

Veröffentlicht in Allgemein, Erinnerungen

Hunde: Nach tödlicher Beiß-Attacke neue Diskussion um „Rasselisten“ | STERN.de

Die tödliche Hundeattacke in Baden-Württemberg löste eine Diskussion über Kampfhunde aus. Das Innenministerium prüft die Ausweitung der „Rasseliste“.

Quelle: Hunde: Nach tödlicher Beiß-Attacke neue Diskussion um „Rasselisten“ | STERN.de

 

Die Gefahr ist nicht der Hund sondern der Halter. Wenn ich einen Hund zum Kampfhund erziehe muss ich mich nicht wundern, wenn er Menschen angreift und gegebenenfalls auch schwer verletzt oder tötet. Der Hund weiß es nicht besser, der Halter schon. Also müsste man eigentlich den Halter erschiessen. Ich weiß, das wird nicht einfach so hingenommen, aber es ist so. wir hatten einen sogenannten Kampfhund, einen Staffordshireterrier bis ins jahr 2005. er wurde 11 Jahre alt und war der liebste und zärtlichste Hund der Welt. Als das Baby kam damals, sah er kurz ins Körbchen, leckte ihm über das Köpfchen und es war alles gut. Die beiden haben sich wunderbar verstanden. Niemals hat der Hund eine Attacke gegen irgendwen gemacht.

Das Bild ist eine Polaroidaufnahme die schon ziemlich alt ist, deshalb die schlechte Qualität

Veröffentlicht in Allgemein, Erinnerungen

Die Villa Fledermaus im Laufe der Geschichte

Source: Die Villa Fledermaus im Laufe der Geschichte

Die Villa Fledermaus steht in meinem Heimatort, in dem ich heute noch wohne.

der Klick oben bringt viele Informationen.

Deutsch: Eine Fledermaus hört eine Wand...
Deutsch: Eine Fledermaus hört eine Wand… (Photo credit: Wikipedia)
Veröffentlicht in Allgemein, Erinnerungen, Zeit, Zemanta

sintemalen

wer kennt die Bedeutung dieses alten Wortes. Ich habs eben gefunden in einem Beitrag in einem anderen Portal. Es gibt eine Seite oder auch mehrere, die sich damit befasst

http://www.sprachnudel.de/tag/sintemalen

mir kommt das Wort bekannt vor in anderer Schreibweise, dort hab ich auch einen Vorschlag gemacht, was es heissen könnte.

weiß es jemand von euch ? Ich bin mir ja sicher es zu wissen. Allerdings in unserem Dialekt, wie die Alten gesprochen haben.

Veröffentlicht in Allgemein, Bosheit, Doktorarbeit, Erinnerungen, Film, Witze

Komm rein, es ist noch Platz im Arsch – eine Buchempfehlung

wir hatten mal einen autoaufkleber der leider unauffindbar ist, deshalb hab ich danach gesucht und dieses hier gefunden was mich sehr amüsiert.

ARSCHKRIECHER – es gab sie zu jeder Zeit und wird sie wohl immer geben. Doch wie oft in unserem Jahrhundert Buckler, Speichellecker, Fahrradfahrer und dergleichen anzutreffen sind, sprengt wohl jeden gesellschaftlich-historischen Rahmen. Das Hauptaugenmerk dieses Buches liegt auf dem Erfolg solcher Zeitgenossen. Und so zeigt D.E.R. Stichler gekonnt auf, wie man ein erfolgreicher Kriecher und Schleimer wird. Anhand von Fallbeispielen hilft der Autor dem hoffnungsvollen Leser, selbst ein begnadeter moralisch bedenklicher jedoch gewinnoptimierter Arschkriecher zu werden. „Komm rein, es ist noch Platz im Arsch!“ lautet seine Aufforderung. Und er hat Recht, mit diesem Buch liegt der Schlüssel zum Glück in Ihrer Hand. Lesen Sie, staunen Sie, wenden Sie selbst die Erkenntnisse dieses Buches an -JEDER kann ein Arschkriecher werden – auch SIE! Bissige Satire, gesellschaftskritischer Humor – da bleibt kein Auge trocken.

Veröffentlicht in Allgemein, Erinnerungen, Tiere, Tod

mir ist übel jetzt

eben komme ich zurück mit dem Hund von Morgenspaziergang- Gassigehen, überquere gegenüber die Hauptstrasse, dort ist immer sehr viel Verkehr, diie Autos kommen aus drei Richtungen, da seh ich im Strassengraben einen toten kleinen Hund liegen. Liegt da als würde er schlafen. Tot. mir ist niemand begegnet, es war noch sehr früh gegen halb sieben, es muss kurz vorher passiert sein. Ich hoffe jetzt nur, daß sich jemand erbarmt und den Hund dort wegnimmt. Alle Autofahrer sind weitergefahren, keiner hat sich gekümmert, keinen hats interessiert, geschaut haben sie und weitergefahren. Ich konnte ihn ja nicht mitnehmen, mein Mann hätte mich für bescheuert erklärt. Heute mittag geh ich nochmal dort vorbei gegen 12uhr. Mal sehen, ob bis dahin was passiert ist. ich bin noch traumatisiert. Gestern ist erst ein mir bekannter Hund an Krebs gestorben, den ich sehr mochte, er hatte Krebs, wurde 12 Jahre, Es tut  mir sehr leid, armer toter Heiko.