Internetfund

Gedanken über eine verlorene Freudschaft

Es ist nicht schlimm, zu wissen, dass eine Freundschaft vorbei ist, sondern es zu akzeptieren und zu sehen, dass es keinen Sinn mehr hat darum zu kämpfen diese Freundschaft aufrechtzuerhalten. Es ist zwar traurig, doch ändern kann man es letzten Endes eh nicht. Vorbei ist halt vorbei, ein nochmal gibt es selten bis nie. Und wenn man dann darüber nachdenkt, über die Zeit und über alles was so passiert ist, fragt man sich, ob das alles wirklich echt war oder doch nur gespielt. Man merkt, dass es nicht echt war, wenn auf jedes „Wie geht es dir?“ immer ein „Gut“ kam. Man merkt es, wenn einem die Person immer mehr egal wird, obwohl man eigentlich dachte, dass diese Person so wichtig im Leben ist. Irgendwann merkt man, dass es so nicht mehr weiter geht und dass dass alles keinen Sinn mehr macht. Und dann hört man auf zu hoffen, man hört auf zu glauben und zu träumen, man hört auf zu lieben. Es ist traurig, wie manche Freundschaften oder Beziehungen auseinander gehen können, aber so ist das Leben nun mal, es ist manchmal scheiße, doch nur dadurch merkt man, was einem wirklich wichtig ist und was man aus seinem Leben streichen kann. Und man merkt, ob sich das Ganze überhaupt gelohnt hat. Dann geht etwas kaputt, was man in seiner eigenen kleinen Welt versucht hat aufrechtzuerhalten. Dann geht es einfach kaputt ohne Rücksicht auf Verlust. Dann ist es halt nicht mehr da. Dann ist es halt weg. Das sagt man so leicht als Außenstehender, doch wenn man das selbst miterlebt schaut man tausende Videos oder weint oder schreit oder liest Sprüche und weint dann, wenn es „einfach“ vorbei ist. Wenn das, woran man so lange versucht hat, festzuhalten vorbei ist und man einfach am Boden ist und weint. Dann denkt man viel darüber nach, was war und was von nun an sein wird, doch zu einem Entschluss kommt man eh nicht. Dann kann man einfach nur denken, dass es jetzt vorbei ist und was in Zukunft kommt, ist ungewiss. Und was in Zukunft kommt, macht einem Angst oder gibt einem sein Lächeln wieder zurück oder es zerstört einen komplett, weil man ohne diese Person nicht mehr leben kann, weil sie einem so wichtig geworden ist, dass es einfach nicht mehr anders geht.

Ich hoffe, dass diese Zeilen euch ein bisschen zum Nachdenken angeregt haben und ihr gemerkt hat, dass man Freundschaften nicht einfach so aufgeben sollte, außer ihr merkt, dass es echt nur noch sinnlos ist und alle Bemühungen umsonst waren, was hoffentlich bei euch niemals so sein wird.

Du kannst diese Geschichte und viele andere in der Applikation finden: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.aapvs.international.lovestories5.lite

Aus einer App

wenn Du was sagen möchtest / if you want comment

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.