Allgemein

NDR Interview wie alles begann

FRANZ JOSEF DEGENHARDT wurde 1931 in Schwelm/Westfalen geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in Freiburg/Br. und Köln, arbeitete von 1961 bis 1969 als Assistent für Europäisches Recht an der Universität Saarbrücken und promovierte 1966 zum Dr. jur. 1968 übernahm er die Verteidigung von Angehörigen der Außerparlamentarischen Opposition. Seit 1969 war er als Rechtsanwalt tätig. Mit der Veröffentlichung der ersten Schallplatte „Zwischen Null Uhr Null und Mitternacht“ (später „Rumpelstilzchen“) im Jahre 1963 begann seine Tätigkeit als Liedermacher. Durch eine Vielzahl von Veröffentlichungen prägte er das Genre des politischen Liedes für den deutschsprachigen Raum wie kein Zweiter. Bis zum Jahr 2008 erschienen 29 Schallplatten/CDs mit insgesamt 298 Titeln. Zu den wichtigsten literarischen Veröffentlichungen Degenhardts gehören die Romane „Zündschnüre“ (1973), „Brandstellen“ (1975), „Die Mißhandlung“ (1979), „Der Liedermacher“ (1982), „Die Abholzung“ (1985), „Der Mann aus Fallersleben“ (1991 unter dem Titel „August Heinrich Hoffmann, genannt von Fallersleben“) und „Für ewig und drei Tage“(1999). http://www.franz-josef-degenhardt.de

@notarbolamus

wenn Du was sagen möchtest / if you want comment

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.