einfach mal zuhören

es ist ein Interview mit Hannes Wader, meinem liebsten Liedermacher, der jetzt Ende November 2017 sein allerletztes Konzert im Tempodrom Berlin gibt.

er verabschiedet sich aus Altersgründen

3 Kommentare

  1. Und ich hoffe, dass er nicht krank ist, er sagt ja nichts. Ich bin in einer Gruppe auf Facebook, dort gibt es viele Mitglieder. Neuerdings darf man dort auch nicht mehr sagen was einen beschäftigt, ich muss mich doch artikulieren dürfen.

    Gefällt mir

  2. .Ich bin ganz überwiegend Radiohörer, und
    hab dem Hannes mit Interesse zugehört. Hat mich insbes. sehr angerührt, weil er sich zu den HSP (High sensibility persons) zählt, was ja auch aus seiner Geschichte hervorgeht. Außerdem vieles erfahren, was ich noch nicht wusste. Und vor allem sein Aufenthalt im tiefsten Ostfriesland, mit dem ich auch sehr verwachsen bin. In vieler Hinsicht hab ich Teile von mir in Hannes wiedergefunden. Ein Mann, der seinen eigene Kopf hat.
    Jürgen aus Loy (PJP)

    Gefällt mir

    1. er ist sehr sensibel, das stimmt, sehr ehrlich auch, hat nie abgehoben wie viele. er hatte eine Mühle in Nordfriesland in Struckum in den Achtziger Jahren, wohnt jetzt in Kassel. Empfehlenswert ist auch der Film Wader, Wecker, Vaterland. ich hab ihn schon mindestens 20 mal live erlebt. jetzt leider nicht mehr. grüsse Frieda

      Gefällt mir

hier können Sie eine Nachricht hinterlassen, wird aber erst nach Freischaltung sichtbar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s