Veganer und Drogen: Hört erst mal auf zu koksen! – Berlin – Tagesspiegel

Kapitalismus ist böse, Massentierhaltung auch, finden junge Berliner gern, während sie eine Droge genießen, die Menschen versklavt und die Umwelt zerstört. Die Anklage einer Bigotterie aus dem Juni war einer unser meistgelesenen Texte 2015.

Quelle: Veganer und Drogen: Hört erst mal auf zu koksen! – Berlin – Tagesspiegel

2 Gedanken zu “Veganer und Drogen: Hört erst mal auf zu koksen! – Berlin – Tagesspiegel

  1. Sehr interessanter Artikel. Etwas plakativ, aber ich denke, das weiß der Leser einzuordnen. Erinnert mich auch an die Exemplare, die einen für rückständig halten, wenn man keinen halben Marathon läuft und auch mal gerne ein Cola trinkt, die selber aber ihre Goji/Akai-Beeren einfliegen lassen und ständig um die halbe Welt jetten.

    Gefällt 1 Person

Kommentieren ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s