Veröffentlicht in Allgemein

guten Morgen wünsche ich, es ist Sonntag.

dieser Eintrag kommt wieder von der generierten Emailadresse von wordpress, es soll nochmal getestet werden ob das Programm mir jetzt auch ein Bild abnimmt, was ja wirklich eine Superidee von WordPress ist, sowas überhaupt zu programmieren, daß man von einem Emailprogramm in WordPress.com einen Artikel hineinschreiben kann. Allen wünsche ich einen schönen Sonntag von der Frieda, die nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben scheint, weil sie bei jemandem einen Kommentar abgegeben hat, einen kritischen, fragenden, der ihr wieder total falsch ausgelegt wurde. Bei dieser Dame darf man nur kommentiern wenn man zu allem Beifall klatscht. Und, meine liebe Dame, so bin ich nicht gestrickt, ich hab noch immer meine Meinung gesagt und angegriffen hab ich dich nicht, wenn du es auch gerne so hinstellen möchtest, getreten hab ich dich auch nicht virtuell. Eine, die Beifall geklatscht hat, hast Du ja schon, scheint auch so eine zu sein, die nur geliebt werden will. Egal zu welchem Preis. Ich habs gelesen, was sie von sich gibt.
Es ist nur so, daß Du mit Deiner eigenen Situation total überfordert bist und neidisch auf die, die ein normales ungestresstes Leben führen können. Ich werde mich hüten, einen Namen zu nennen. Käme mir nie in den Sinn. Ich weiß sowieso, wie die Angelegenheit endet. Mehr sag ich dazu nicht mehr. Happy Weekend.

 

 

6 Kommentare zu „guten Morgen wünsche ich, es ist Sonntag.

  1. Magst den Tadel noch so zart, noch so fein gestalten, weckt er Widerstreiten…
    Lob darf ganz geschmacklos sein… hocherfreut und munter schlucken sie´s herunter!
    LG

    Gefällt mir

  2. Oh ja, ich kenne es nur zu gut. So etwas ist mir auch schon passiert, obwohl ich nur neutral und rein sachlich Stellung bezogen hatte, wurde ich übelst beschimpft. Ich habe daher nicht nur manchmal das Gefühl, dass einige Autoren tatsächlich nur bestimmte Meinungen akzeptieren möchten; sei es Rechts, Links, die Mitte oder noch etwas anderes. Ich für meinen Teil versuche immer das beste aus allen Welten zu finden. So finde ich durchaus gute Themen bei den Linken, AfD u. a. und versuche alles miteinander zu verbinden. Eine (fast) ideale Kombi würde ich aktuell z. B. bei „Die Linke“ und AfD sehen. Beide sind für mich weder nur rein Links oder rein Rechts. Wenn man sich ernsthaft mit deren Wahlprogrammen (d. h. nicht nur durchlesen) beschäftigen würde, könnte man das erkennen. Das würde ich auch einigen Mitgliedern anraten wollen, da ich schon mit sehr vielen AFDlern und Linken sprechen konnte. Man wäre überrascht, wie die so ticken und wie viel die von ihrem eigenen Programm teilweise verstehen. Leider werden in den Medien oft nur die letzten Deppen gezeigt, während die guten eher untergehen oder nur so gezeigt werden, als gäbe es keine anderen dort.
    Entweder man ist Links oder man ist Rechts, so der Mainstream. Das ist in meinem Fall verkehrt. Das schmeckt dann eben vielen nicht, da man so eher Schwierigkeiten hat, mich in eine bestimmte Ecke (wobei ich keine Ecke möchte) drücken zu können.
    In der jetzigen Zeit ist es ohnehin einfacher jegliche Kritik nach „Rechts“ zu rücken, um sich so unbequemen Zeitgenossen, welche die eigene Macht gefährden könnten, zu entledigen und das finde ich schlimm und traurig. Aber ich schreibe wieder viel zu lang. Auf meinem Blog habe ich das ja schon mehrfach versucht zu erklären, damit man solche (von anderen Mächten) bewusst provozierten Missverständnisse, aus den Köpfen der Leute bekommt. Ob es mir gelingen mag, kann ich nicht beurteilen, da ich relativ wenig Reaktionen in Form von entsprechenden Kommentaren oder Zuschriften ernte.

    Gefällt mir

    1. Recht hast du lass dich nicht verunsichern. Ja du hast viel geschrieben für einen Kommentar, ich hab alles gelesen und gebe dir auch Recht. Lass dich nicht verbiegen. Hier ging es nicht um was politisches. Es gibt ja Personen die ihren ganzen Beziehung Stress schreiben und wenn man dann drauf eingeht aber nicht Beifall klatscht, fühlen die Damen sich ans Bein gepisst. So war das und das musste ich dann auch Mal loswerden

      Gefällt mir

    1. genau, ich kann der ja nicht nach dem Mund reden. ich kommentiere dort jetzt nicht mehr. es ist sinnlos, man muss doch sagen dürfen was man fühlt, und ich war ehrlich nicht so, wie sie behauptet. diese Sendepause wird ewig sein. ich weiss ja wie sie tickt.

      Gefällt 1 Person

wer was sagen möchte bitte hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s